Kiesler_Headerbild_2340x934Kiesler_Headerbild_2340x934

Friedrich Kiesler: Lebenswelten

Das MAK zeigt aktuell das vielfältige künstlerische Œuvre Friedrich Kieslers in der Ausstellung „Lebenswelten“. Damals wie heute inspiriert sein Werk ArchitektInnen, KünstlerInnen und FilmproduzentInnen – sowie auch uns zu diesem kleinen Videospot. 

Video- und Soundkonzept, Kamera, Schnitt und Titel: Cin Cin

Friedrich Kiesler: Lebenswelten, zu sehen vom 15.6.–2.10.2016

MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst
Stubenring 5, A-1010 Wien

 

Vorbereitung

Ein von außen großteils unsichtbarer, für uns aber interessanter Baustein bei der Erstellung eines Videos ist die Recherche zum Thema. Dieses Mal haben uns die Lektüre des Katalogs vorab sowie eine gemeinsame Besichtigung der Ausstellung mit dem Gastkurator Dieter Bogner während des Aufbaus auf die wichtigsten Aspekte aufmerksam gemacht.

Videodreh

Durch die Hinweise des Kurators war uns inhaltlich klar, was wir filmen wollten. Die Herausforderung bestand daher vor allem darin, das Beeindruckende der zum Teil raumgreifenden Installationen mit der Kamera einzufangen.

 

Animation

Die Postproduktion – Schnitt, Ton und Animation – hat, wie so oft, die meiste Zeit in Anspruch genommen. Abgeleitet von Elementen in der Ausstellung entwickelten wir eine grafische Sprache für die Texteinblendungen. 

Musik

Die passende Musik gibt dem Spot die richtige Stimmung. Bis man schlussendlich das richtige Lied gefunden hat, führt das Suchen und Ausprobieren von verschiedenen Titeln zu immer wieder überraschenden Zwischenergebnissen.